CTI mit ESTOS ProCall Enterprise

Das Added-Business-Value-Prinzip für Ihr Unternehmen

Das Wertversprechen von Unified Communications lautet, die Effizienz der Nutzer und damit den sogenannten Business Value zu steigern, der den Wert einer Investition für ein Unternehmen darstellt. Unified Communications-Lösungen steigern insbesondere dann den Business Value, wenn sie mit Geschäftsapplikationen sinnvoll verflochten werden.

Daraus resultiert die ESTOS Erfolgsformel: Unified Communications + Integration in bestehende Geschäftsprozesse = mehr Business Value

comfuse begleitet Sie bei der Umsetzung dieser Erfolgsformel in ihrem Unternehmen.

Was versteht man unter Business Value?

„Business Value“ beschreibt den Wert oder Nutzen einer Investition für ein Unternehmen. Zum einen kann es sich um direkte Effekte wie z.B. Kosteneinsparungen handeln. Diese schlagen sich unmittelbar in der Rentabilität eines Projektes nieder. Zum anderen umfasst er auch indirekte Effekte wie die Steigerung der Kundenzufriedenheit. Diese lassen sich nur schwer messen, sollten aber dennoch in die Bewertung einer Investition mit eingehen. Für ein konkretes Projekt ist es notwendig, sich vor Augen zu führen, in welchen Bereichen Business Value durch IT – insbesondere Unified Communications – geschaffen wird.

Individuum – Team – Unternehmen

Laut einer Studie von Gartner schaffen UC-Lösungen auf drei Ebenen eines Unternehmens Business Value. Auf individueller Ebene verbessern sie die Produktivität und Leistungsfähigkeit. Auf  Teamebene ermöglichen sie eine effiziente Zusammenarbeit. Auf Unternehmensebene ist die Integration von Kommunikation in unternehmensweite Anwendungen und Prozesse  ausschlaggebend. UC kann hier eine Brücke über mehrere Softwareprodukte wie ERP- und CRM- Systeme schlagen und z.B. die Kundenzufriedenheit erhöhen.

Integration in die Geschäftsprozesse

ESTOS ProCall Enterprise trägt bereits zu einer Effizienzsteigerung bei. Sein volles Potenzial spielt es allerdings erst aus, wenn es in die bestehenden Geschäftsprozesse und die dafür genutzte Unternehmenssoftware integriert wird und dadurch Arbeitsabläufe vereinfacht oder komplett automatisiert. Unter einem Geschäftsprozess versteht man eine Folge von logisch zusammengehörigen Aktivitäten, die für das Unternehmen einen Beitrag zur Wertschöpfung leisten.

CRM-, ERP- und Fachanwendungen koppeln

Mit einem in den gesamten Geschäftsprozess integrierten ProCall Enterprise stehen im Idealfall alle wichtigen Kundeninformationen mit dem ersten Klingeln des Telefons zur Verfügung. Der Kunde kann sofort persönlich begrüßt und zuvorkommend behandelt werden. Die erhöhte Kundenzufriedenheit führt zu einer professionelleren Außenwirkung. Gleichzeitig lassen sich hierdurch die Gesprächszeiten signifikant verringern. Ein lästiges manuelles Erfassen der Gespräche (Gesprächsjournal) kann darüber hinaus automatisiert werden und damit entfallen. Um diese Integration in einer heterogenen Datenlandschaft überhaupt erst zu ermöglichen, ist oft der Einsatz des MetaDirectory sinnvoll. Dieses schafft eine Konsolidierung und Standardisierung der  Kontaktdaten aus den verschiedenen Quelldatenbanken und stellt diese ProCall Enterprise zur Verfügung. So können einfach und effizient Kontaktdaten aus Groupware-, ERP- und CRM-Systemen oder anderen Branchenlösungen angebunden werden, ohne diese durch ständige Suchanfragen zusätzlich zu belasten. Außerdem können auf diesem Wege auch noch Adressen von Drittanbietern (z.B. Telefonbuch-CDs) mit eingebunden werden.

So löst ESTOS das Versprechen ein

Grundsätzlich stehen zwei verschiedene Lösungswege für eine Geschäftsprozessintegration von UC- und Unternehmens-Software zur Verfügung. Zum einen bietet ProCall Enterprise eine Vielzahl von Schnittstellen, die die Integration seiner Funktionalitäten in die Unternehmens-Software ermöglichen. Zum anderen besteht die Möglichkeit, Kontaktdaten aus sämtlichen  Unternehmensdatenquellen in ProCall Enterprise bereitzustellen. Aus diesem können dann bestimmte Aktionen, wie das Öffnen einer Kontaktkarte oder eines Bestellformulars, nach Bedarf direkt initialisiert werden. Die Integration von ProCall Enterprise in die Geschäftsprozesse eines Unternehmens bietet ein großes Potenzial, sei es nun eine Effizienzsteigerung dank  teilautomatisierter Prozesse oder die Erhöhung der Kundenzufriedenheit. Die positive Auswirkung der Verschränkung von UC- und Unternehmens-Software auf den Business Value ist offensichtlich.

Durch die Vielzahl an dokumentierten Schnittstellen und kompletten Lösungsbeispielen für die gängigsten ERP- und CRM-Programme und andere Branchenlösungen eignet sich ProCall Enterprise bestens für Integrationsszenarios aller Art.

Lassen Sie sich zu den vielfältigen Möglichkeiten von CTI und ESTOS ProCall Enterprise beraten und sprechen Sie uns an.