F-Secure Business ist jetzt WithSecure™

Seit dem 22. März 2022 ist der finnische IT-Sicherheitsanbieter F-Secure mit der neuen Marke „WithSecure“ zu 100% für B2B-Kunden da. Das Consumer-Segment soll weiter von der Marke F-Secure betreut werden. So teilt sich der Lösungsanbieter zum 30. Juni 2022 in zwei Unternehmen mit jeweils unterschiedlichem Kundenfokus auf.

Gemeinsam stark

Über 30 Jahre Erfahrung von F-Secure sind die Basis für das Schaffen einer klaren Identität des individualisierten Angebots für Unternehmen. WithSecure steht mit Cloud-nativem und intelligentem Endgeräteschutz für höchste Cybersicherheit. Die neue Marke „WithSecure“ ist das Produkt der intensiven Zusammenarbeit von F-Secure-Mitarbeitern, Resellern und Kunden. Der Name ist Programm, denn das „With im Namen betont das Miteinander“, so Regional Vice President Klaus Jetter von WithSecure.

Go für „Co-Security“

Dabei bezieht Jetter neben dem Netzwerk aus Partnern und Kunden vor allem auch die gesamte Community für IT-Security mit ein. Dahinter steht die Überzeugung, dass gemeinsam wesentlich effektivere Ergebnisse bei der Bewältigung von Herausforderungen in Sachen Cybersicherheit erzielt werden. Das Nebeneinander von Partnern, Kunden und IT-Security Experten soll maßgeblich ein digitales Vertrauen aufbauen und erhalten. Denn laut internem „Brand Book“ des Herstellers kann heute „niemand mehr alle Cybersecurtity-Probleme allein lösen.“

Schwerpunkt Managed Security Services

Dabei wird IT-Security in den Betriebsabläufen bereits mitgedacht. WithSecure will mit dem Ansatz „Outcome-based Cyber Security“ Prozesse sichern und Betriebsunterbrechungen vorbeugen. Mit der Neufirmierung wolle man sich jetzt noch stärker in Richtung Managed Security Services orientieren, denn hier sei die Nachfrage besonders hoch, so Jetter. Bereits jetzt ist WithSecure mit der Plattform Elements technisch sehr flexibel aufgestellt.

Geballte Kompetenz

Auch nach der Trennung der Sparten am 30. Juni bleiben die Unternehmen F-Secure und WithSecure unter einem Dach vereint – und ziehen in etwa zwei Jahren in das neue Geschäftsviertel Wood City in Helsinki um. So bündeln sich die Kompetenzen beider Firmen an einem Ort, was wiederum auch die langfristige Sicherung und Realisierung des „Co-Security“-Ansatzes im Alltag ermöglicht.